Wer braucht schon Unheilbarkeit?

blumenfüße

Es ist jetzt schon ein paar Jahre her, dass ich die Diagnose Hashimoto-Thyreoiditis bekam. Und es war nicht besonders lustig. Als durch medizinische Kenntnissen vorgeschädigtes Wesen ratterte es sofort in meinem Kopf: Aha … dann sind wir jetzt also unheilbar. Unsere Schilddrüse ist manchmal entzündet, manchmal nicht, die Hormone können rauf und runter gehen … im Wesentlichen aber abwärts. Und irgendwann löst sich das Dingens in meinem Hals dann vollkommen auf. Kann bösartig werden … oder nicht … aber wirklich dagegen tun kann man aus schulmedizinischer Sicht nichts. Aaaaber … das ist ja nicht schlimm. Hormone kann man ersetzen und Böses kann man rausschneiden.

Uff.

Nun ist Jahre später. Meine Schilddrüse ist noch da. Aber sie meckert. Ich meckere auch. Ich hab nämlich keinen Bock mehr auf Unheilbarkeit. Die Vorstellung, bis ans Ende meiner Tage Pillen schlucken zu müssen, amüsiert mich nicht besonders. Ich finde es mindestens enorm störend.

Ich würde lieber mit meiner Schilddrüse in Frieden leben.

Und da kommt mir doch ein Internist mittels eines von ihm geschriebene Buchs über den Weg gehoppelt, der mir so recht aus dem Herzen spricht: „Unheilbar? Hashimoto? Hab ich noch nie erlebt.“

Ach!?

Und weil er meint, dass es viele Möglichkeiten gäbe, die olle Drüse wieder auf Vorderfrau zu kriegen, pack ich es jetzt mal an. Die Jahreszeit ist günstig:

Von der Hashimoto Betroffene sollten versuchen, sich wieder mit dem luftigen Element an sich zu beschäftigen. Düfte gehören zum Wesen der Frau, Blütenessenzen, die ihre sexuelle Anziehungskraft steigern. … Heilung kann hier bedeuten, die schwarzen und braunen Kleider abzulegen, ich kurze Röcke anzuschaffen und wieder in Türkis, Rosa oder gar Hellrot gewandet das Stadtbild aufzuhellen.

Das lass ich mir nicht zweimal sagen. Und wenn meine Umwelt Augenkrebs bekommt, verweise ich sie an den Internisten. Sie können ihm dann ihre Behandlung in Rechnung stellen.

Auf Eure Gesundheit!

Advertisements

2 Kommentare zu “Wer braucht schon Unheilbarkeit?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s