Aua

 

Auf der Moni-Bank im Gespräch versunken

wollt ich gestern noch sagen: „Nicht unken!

Ich bräucht schon ’ne Pause…“

„Knacks!“ lieg ich zuhause.

Nun betracht‘ ich, sinnierend ‚ ’nen Flunken.

 

 

***

Advertisements

trennungsschmerz

 

nahttrenner

 

herznahttrenner

wie er mir

durch die seele schneidet

stich für stich

auflöst, was zusammen gehört

was halt gegeben hat

was eins sein sollte

 

scheinbar sacht

gewebeschonend

bei genauem Hinsehen

unbarmherzig

mit einem fast unhörbaren Geräusch

das an meinem Herzen

reißt

 

***

 

unbegreiflich

unbegreiflich

die liebe

unbegreiflich

die lust

unbegreiflich

was geschah

der schmerz

 

unvermeidlich

die liebe

unvermeidlich

die lust

unvermeidlich

was geschah

der schmerz

 

begreiflich

der schmerz

begreiflich

die lust

begreiflich

die liebe

 

vermeidlich

nichts

 

was geschah

was ist

was geschieht

 

unvermeidbar begreiflich