Scribble #29

IMG_0048Monatelange Renovierungs- und Umzugsarbeiten haben mich komplett beschäftigt. Wir mussten uns räumlich sehr verkleinern und ich ersticke immer noch in Kartons und Kisten ,weiß nicht wohin mit dem Zeug und starre auf unfertige Wände, die darauf warten verputzt zu werden und Böden, die gerne noch verlegt werden wollen.

Darüber hinaus leben wir jetzt mit der Exfrau meines Mannes unter einem Dach… und mit den teilweise anwesenden Töchtern. Wir leben unten… sie oben im Haus. Für jemanden wie mich, die ohnehin schon sehr geräuschempfindlich ist, eine fast nicht zu bewältigende Situation. Seit zwei Monaten laufe ich hier oft mit Kopfhörern auf dem Schädel rum, damit ich nicht alles mitbekomme. Als wäre das noch nicht genug, habe ich auch mal wieder meinen Job verloren… aber das ist eine längere Geschichte (eigentlich sind ALLE Geschichten, die ich in diesem Absatz angerissen habe viiiiiiel läääääänger).

Jedenfalls ist die Situation gerade nicht so, dass meine Kreativität Platz hätte. Die Kraft und auch Inspiration fehlt mir an allen Ecken und Enden. Mein inneres Spielkind hat jedoch einen Trotzanfall bekommen und eine 24er-Packung Filzer bestellt. Scheiß drauf, dass die Welt gerade untergeht! Sie will es bunt!

Und so kritzele ich jetzt seit ein paar Tagen bunte Sachen vor mich hin. Vielleicht hilft es ja. Die ‚Kleine‘ jedenfalls macht es zufrieden.

Scribble #26

IMG_1160Es tut mir gut, wieder in mein Buch zu zeichnen. Es bringt mir die innerliche Ruhe, die mir nachts gerade oft abhanden kommt. Ich nehme mir fest vor, für mein nächstes Leben die Fähigkeit, tagsüber schlafen zu können schon einmal vorzubestellen. Es ist ein Elend, ständig so müüüüüüde zu sein…

*wegschlurf*

Scribble #25

IMG_1155

Das neue Jahr möchte ich gleich damit beginnen, alte Gewohnheiten wieder aufzunehmen.

Ich hoffe, Ihr seid gut in 2015 gelandet und wünsche wünsche Euch ein wundervolles Jahr voller Lebendigkeit!

Cynthia

 

(P.S.: Die dicken Marker und ich… wir werden einfach keine Freunde.)

Scribble #23

IMG_6832

Nachdem ich gestern festgestellt habe, dass der Stift noch gut in der Hand liegt, habe ich gleich weitergemacht… und heute dann vollendet. Relativ wenige Mustervarianten, klarer Rahmen, zwei korrespondierende Gruppen. Eine ausgewogene Mischung und entspannend zu zeichnen. Das Zeichnen kommt also auf jeden Fall wieder mit auf die Kreativliste.